Verabschiedung von Herrn van Essen

28 1/2 Jahre Schulleiter, zuvor drei Jahre stellvertretender Schulleiter – eine wahrlich lange Zeit! Nun wurde Bernd van Essen in den Ruhestand verabschiedet – mit Verspätung. Die erste geplante Feier musste aus Coronagründen verschoben werden, die zweite aus Gründen der Verkehrssicherheit: In NRW häuften sich die Schneemassen. Aber bekanntlich sind der guten Dinge ja immer 3!

Aus Coronagründen musste die Feierstunde am 25. Februar in einem nur sehr kleinen Kreis stattfinden. Lediglich rund 15 Personen hatten sich in der Aula versammelt, darunter Dr. William Middendorf, Leiter der Hauptabteilung Schule und Erziehung im Bistum Münster. Er war es, der im Namen des Bischofs und des Generalvikars Bernd van Essen die Ruhestandsurkunde überreichte.

Ebenso wie Dr. Middendorf fanden alle Redner der Feier, u. a. die stellvertretende Schulleiterin Sigrid Ridderskamp und die Eltern-, Schüler- und Lehrervertreter, nur lobende und äußerst wertschätzende Worte für den scheidenden Schulleiter.

Eingerahmt wurden die Wortbeiträge durch mehrere musikalische Beitrage „auf Distanz“ sowie einige Videofilme. Pfarrer Christian Olding hatte schon zu Beginn einen geistlichen Impuls, gestützt durch einen Videobeitrag, gesetzt.

Zum Abschied in den Ruhestand wollten wir unseren langjährigen Schulleiter Bernd van Essen aber nicht ohne Gottes Segen gehen lassen. Damit entsprachen wir auch seinem ausdrücklichen Wunsch: „Einen gemeinsamen Gottesdienst, wenn auch nur im kleinen Kreis, sehne ich herbei.“

Und so wurde Herr van Essen am 26.2.2021 in der Schulkapelle von Vertreterinnen der Schulseelsorge, Mitgliedern der erweiterten Schulleitung und den Bildungsgangleitungen mit Bildern des Aufbruchs auf seinem Weg in die Zukunft als Pensionär begleitet, auf dass sich die Wege, wenn auch seltener, wieder kreuzen (siehe letztes Foto). Gehaltvoll, aber auch augenzwinkernd persönlich war dabei die Ansprache von Pfarrer Christian Olding.

Neuer Schulleiter der Liebfrauenschule ist ab dem 1. Februar 2021 Guido Niermann.

In Kürze erscheint an dieser Stelle ein weiterer Bericht zur Verabschiedung von Bernd van Essen.

Text: Ewald Hülk, Barbara Roghmanns
Fotos: Ewald Hülk


Kommentare

  1. Verena Thiel sagt:

    Oh wow… das lässt mir die Tränen in die Augen schießen. Ein Abschied unter diesen Umständen.
    Aber ich bin mir sicher, dass es trotz Allem ein würdiges Ereignis war. Die Pandemie weckt so viel
    Kreativität. Es war eine schöne … wirklich sehr schöne Zeit 1998 bis 2001.
    Ich denke so gern daran zurück.
    Alles alles Gute für die Zukunft, Herr van Essen.

  2. Eric Moore sagt:

    Bin Eric Moorn aus Deutschland und bin ein Vampir und ich wende mich auch jederzeit dem Menschen zu, bin einer der am meisten gefürchteten Männer in meinem Land. Ich werde ein Vampir durch die Hilfe meines Freundes, der mich einem Vampirmeister vorstellt, indem er mir seine E-Mail gibt. Wenn Sie ein Vampir werden möchten, kontaktieren Sie bitte das Vampirreich Castle unter der E-Mail-Adresse worldofvampir@hotmail.com

Hinterlasse einen Kommentar